EXPERTENGESPRÄCHE   |   WEITERBILDUNGEN   |   FACHKONGRESSE   |   TPS-FORUM  

Wir möchten Ihnen die Dokumentation der Fortbildung „Methoden und Handlungsoptionen für den Arbeitsbereich Fachberatung“ vom  26. und 27. September 2016 in Berlin zur Verfügung stellen. 
Näheres zum Programm entnehmen Sie bitte dem Flyer (PDF-Datei, 23 KB).
Umgang mit rechtsextremen Erscheinungsformen in frühkindlicher Pädagogik, Dr. Heike Radvan (PDF-Datei, 376 KB).
Fälle, Dr. Heike Radvan (PDF-Datei, 376 KB).
„Konsensmoderation“ Entscheidungsprozesse im Team moderieren, Franziska Schubert-Suffrian (PDF-Datei, 1.351 KB).

Am 28. und 29. September 2015 hat in Berlin die Fortbildung für Fachberatungen "Alles Haltung oder was? Ein nebulöser Begriff unter der Lupe" stattgefunden.
Die folgenden Dokumentationen stehen als Download zur Verfügung:
"Mit einer Persönlichkeitstheorie der Haltung auf den Grund kommen…" von Frau Dr. Christina Schwer (PDF-Datei, 1,43 MB)
"Erfahrbarkeit von Haltung: Emotionale und körperbezogene Zugänge" von Frau Michaela Kruse-Heine (PDF-Datei, 2 MB)
"Den Rubikon überschreiten" (PDF-Datei 311 KB)
"Transfer eines „unerfüllbaren Anspruchs“ in die Praxis", von Frau Sylvia Steinhauer-Lisicki (PDF-Datei 953 KB)
"Eine theologische Reflexion zum Thema Haltung" von Hans Hilt, Pfarrer i.R. (PDF-Datei 73 KB)

Am 29. und 30. September 2014 veranstaltete die BETA eine Fortbildung für Fachberatungen " Ich hab was zu sagen – Beschwerden erwünscht Beschwerdeverfahren für alle Kinder in der Kita"
Die Dokumentation können Sie hier (PDF-Datei, 2 MB) nachlesen.
Die Ergebnisse der Arbeitsgruppen finden Sie hier (PDF-Datei, 3 MB)
Den Vortrag von Pfr. i. R. Rolf Sänger-Diestelmeier finden Sie hier (PDF-Datei, 1 MB)


Multiplikatorenfortbildung für Fachberatung: Qualität und Kompetenz in der Fachberatung
Impulse für die eigene Praxis

Der Bereich der Kindertageseinrichtungen befindet sich auch weiterhin in bewegten Zeiten. Vielfältige Aufgaben sind durch die Fachberatung vor Ort wahrzunehmen, wie z.B. die Entwicklung neuer Personalgewinnungs- und -entwicklungskonzepte, die Etablierung neuer Trägerstrukturen, die Weiterentwicklung von Qualitätsmanagementkonzepten, die immer stärker auf Zielvereinbarungen und Outcomeorientierung basieren als es bisher der Fall war.
Die Dokumentationen der Fortbildung vom 24. und 25. September 2012 können Sie sich downloaden:
Workshop: Systemische Organisationsberatung von Marion Schenk (PDF-Datei, 2 MB)
Moderation und Präsentation von Michael Regner(PDF-Datei, 4 MB)
Was tun, wenn Sand im Getriebe knirscht, Konflikt- und Konsensmoderation in Teams von Franziska Schubert-Suffrian (PDF-Datei, 2 MB)